Startseite
Pax Christi Worms
AktuellVeranstaltungenKontaktImpressum
Nächstes
Gruppentreffen:


12.08.2019
(Sommerpause)

Friedensgebet:

02.09.2019



Wir über uns

      Gruppe Worms

      Die Bewegung

 
Themen

     Aktuelles

     Frieden

     Gerechtigkeit

     Friedensdienste
Willkommen auf der Homepage von

                  Pax Christi Worms
Wir informieren über:
  • Unsere Arbeit,

  • Ereignisse in und um Worms,

  • verschiedene Kampagnen und Aktionen,

  • wichtige Veranstaltungen,

  • interessante Themen.



Treffpunkt

Pax Christi Worms trifft sich in der Regel Montags um 20.00 Uhr im Martinushaus (neben der Martinskirche, Zugang vom Ludwigsplatz).
Interessierte sind immer herzlich willkommen!

Einmal im Monat laden wir zu einem Friedensgebet in die Bergkirche in Hochheim ein. Auch hier sind Mitstreiterinnen und Gäste stets willkommen.

Aufruf

Pax Christi Worms
ruft auf

Atombomber-Nein danke

Keine Flugzeuge für Atombomben!

Die Bundesregierung plant den Kauf von Flugzeugen zum Abwurf von Atombomben.
Wir unterstützen ICAN und sagen NEIN!

www.atombomber-nein-danke.de

        kurz &  knapp


Veranstaltungen
Rechten Parolen entgegentreten
Argumentationtrainung gegen Stammtischparolen

Vom 10. bis zum 11. Mai 2019 lud die Wormser Pax Christi Gruppe zu einem Argumentationtraining gegen rechte Stammtischparolen ein. Die Referent*innen Andrea Barie und Erwin Ress, die das Seminar leiteten, kamen von der Landeszentrale für poltische Bildung RLP. Großzügig unterstützt wurde das Seminar von "Demokratie leben".
Wieso ein solches Seminar? Schon seit geraumer Zeit beobachtet Pax Christi Worms, wie sich rassistische, antisemitische, antiziganistische etc. Aussagen im Alltag immer mehr verbreiten. Ob in der Schlange an der Kasse, im ICE, bei Kolleg*innen und sogar im eigenen Freundeskreis oder in der Familie, zunehmend begegnen einem diese Ressentiments. Nicht reagieren, weghören gefährdet Demokratie und Rechtsstaat, das lehrt uns unsere Geschichte. Also gilt es dagegenzuhalten. Leider gibt es keine Patenrezepte. Bei einem Kunden auf der Arbeit ist ein: "Da bin ich anderer Meinung" vielleicht schon angemessen. Im Freundeskreis kann man es mit Argumenten versuchen. In der Öffentlichkeit ist vielleicht ein lautes: "Ich will mir Ihre rassistischen Sprüche nicht anhören, unterlassen Sie das doch bitte!", von Nöten. Vermeiden sollte man, Rechten eine Bühne zu schaffen, auf der sie sich dann ausleben können. Wenn Jede*r in solchen Situation etwas entgegnen würde, wäre ein "Ich sage ja nur, was alle denken" schnell entlarvt.


Stoppt Rassismus

  hoch  Seitenanfang Aktuell Kontakt Impressum